I am not a robot.

find Products here
For Club Members only

Fronius International GmbH

Primo/Symo Gen24 Serie

Wechselrichter mit Batterieanschluss und Notstrom

photo: Fronius

Fronius hat seine Snapinverter Primo und Symo erweitert. Die neue Gen24-Serie kommt jetzt als Hybridwechselrichter mit erweiterten Funktionen zum Kunden. Denn Fronius baut die ohnehin schon umfangreichen Möglichkeiten seiner Wechselrichter, externe Geräte anzuschließen, weiter aus und hat zusätzlich ein Energiemanagement in die neuen Geräte eingebaut.

Auf Anregung der Installateure haben die Österreicher noch zwei zusätzliche Kontakte in jedes Gerät integriert. An diesen wird eine Steckdose angeschlossen. Mit diesem PV Point hat der Hauseigentümer einen Basisnotstrom mit einer Leistung von drei Kilowatt, ohne dass sich der Wechselrichter aufwändig vom Netz trennen muss. Diese Steckdose kann er mit und ohne Batterie betreiben. Dass das Thema Speicher immer wichtiger wird, weiß man bei Fronius. Das Unternehmen zeigt deshalb die vollständige Hybridisierung seiner Produktpalette. Denn die Gen24-Geräte haben standardmäßig alle einen Batterieanschluss.

Mit einem Tastendruck aktiviert

Auch mit den neuen Hybridwechselrichtern führt Fronius die Plattformstrategie weiter, die die Österreicher bisher für ihre Snapinverter entwickelt haben. Das vereinfacht die Produktion, denn viele Einzelteile in den Wechselrichtern sind gleich. Aber auch für den Handwerker ist es einfacher, wenn alle Geräte grundsätzlich gleich aufgebaut sind. Die neuen Geräte muss der Installateur nur noch an die Wand hängen, mit einem Druck auf einen Taster aktivieren und über Tablet oder Smartphone im Solarweb von Fronius einrichten. Ein Display am Gerät ist dafür nicht mehr notwendig. Ein mittig integrierter Lüfter sorgt für ein verbessertes Temperaturmanagement und damit für mehr Effizienz.

Der Primo kommt steht auch in der neuen Gen24-Hybridvariante in sechs Ausführungen mit unterschiedlichen Ausgangsleistungen zwischen drei und sechs Kilowatt zur Verfügung. Sie sind auf diese Weise gut geeignet für kleine Anlagen und kurze Strings in teilverschatteten Fassaden und Dächern. Jeder der Inverter kann zwei Modulstrings verwalten – zusätzlich zum Batterieanschluss. Den größeren Symo Gen24 gibt es in drei Klassen mit einer Ausgangsleistung von sechs, acht oder zehn Kilowatt. Auch an diesen Geräten können zwei Solarstrings und zusätzlich eine Batterie angeschlossen werden. Sie sind geeignet für unverschattete Indachanlagen.

go to
company website
print this
page