I am not a robot.

find Products here
For Club Members only

Lithodecor

Airtec Glassic PV

Montagesystem für vorgehängte hinterlüftete Solarfassaden

photo: Lithodecor

Das Montagesystem Airtec Glassic PV beruht auf dem Airtec Glassic, einem Montagesystem für die Installation von vorgehängten hinterlüftete Glasfassaden. Mit der PV-Erweiterung reagiert Lithodecor auf die Nachfrage von Architekten nach Montagesystemen für Solarfassaden.

Das System besteht aus einem Aluminiumwinkel, der direkt auf die Warmfassade geschraubt wird, und einem Thermostopp, einer Dichtung, die dafür sorgt, dass zwischen Fassade und dem Montagesystem keine Wärmebrücken entstehen. Über die Wandwinkel bringt der Monteur die eigentliche Fassadendämmung. Diese kann er an den Dämmstoffhaltern des Montagesystems befestigen. An dem aus der Dämmung ragenden Teil des Aluminiumwinkels, der mit Bohrlöchern versehen ist, schraubt der Handwerker senkrecht die Tragprofile an. Dabei hat Lithodecor darauf geachtet, dass über Langlöcher thermische Ausdehnungen des gesamten Montage- und Solarsystems ausgeglichen werden können.

Auf den senkrechten Tragprofilen befestigt der Handwerker eine Traverse – ein A-Profil aus Aluminium – und Halteklammer, mit denen die Solarmodule befestigt werden. Glasanlageprofile gebieten dem Winddruck Einhalt. Denn diese spannen das Modul fest in die Halteklammern ein.

Das Airtec Glassic System von Lithodecor kann sowohl für normale Einscheiben und Verbundscheibensicherheitsgläser in der Fassade als auch – in der Ausführung PV – für Photovoltaikfassaden verwendet werden. Für letztere installiert der Monteur noch einen Kabelkorb, bevor er die Traversen befestigt. In diesem Kabelkorb wird die Stringverkabelung für die Module verlegt.

Der Vorteil dieses Aufbaus ist, dass die Unterkonstruktion flexibel ist, was die Größe der Glasscheiben oder der Module ist. Dadurch können problemlos Module mit verschiedenen Größen nebeneinander montiert werden.

go to
company website
print this
page